trittec AG

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin optimal nutzen möchten, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Hinweise zum Datenschutz anzeigen

Was ist Feinstaub?

Feinstaub ist ein Gemisch aus flüssigen und festen Partikeln die organisch sowie anorganisch sein können. Die Größe, Zusammensetzung und die Quelle dieser Partikel können von Region zu Region variieren.

Die US-amerikanische Umweltschutzbehörde EPA kategorisierte erstmals 1987 den Feinstaub in dem Standard for particulate Matter (PM):

Die sogenannte PM10-Fraktion beinhaltet Partikel mit einem Durchmesser von 10 bis 2,5 µm, diese können in die Nasenhöhlen und die Luftröhre eindringen.

Partikel mit einer Größe zwischen 0,1 bis 2,5 µm werden als Feinstaub bezeichnet und können bis in die Bronchien und die Lungenbläschen vordringen.
Bei Partikeln die kleiner sind als 0,1 µm spricht man von Ultrafeinstaub, diese können sogar ins Lungengewebe oder in den Blutkreislauf gelangen.

Vorbei sind die Zeiten, in denen man als Pollenallergiker nur ein paar Monate gebeutelt war. Statistische Auswertungen der Stiftung Deutscher Polleninformationsdienst zeigen, dass in den letzten Jahren die Pollenflugaktivitäten in Deutschland immer weiter in den Januar bis in den Dezember hinein reichen. In der Regel ist man leider nicht nur auf eine Pollenart allergisch. Somit steigt die Pollenbelastung je nach Pflanzenart und Region stetig an. Das kann die Lebensqualität immens beeinträchtigen.

Wie Heuschnupfen-Geplagte zu Hause Ruhe finden, erklärt die DIY Academy. Je nach Wetterlage verbreiten sich die Allergie auslösenden Pollen von Hasel und Erle normalerweise ab Januar.

trittec bietet für jede Einbausituation die passende Lösung, denn unser Pollenschutzgewebe kann in jede Rahmenvariante eingebaut werden. Ob Tür oder Fenster, unsere Vertriebspartner beraten Sie gerne vor Ort. Die folgende Übersicht hilft Ihnen im Vorfeld bereits eine Entscheidung zu treffen, welche Produktgruppe für Ihre Einbausituation die Richtige ist.